Willkommen

Unverändert überwiegend gute Touren und Wanderbedingungen! Sehr gute Wetterinfos liefert die ZAMG-siehe dort!

Achtung: In den vergletscherten Regionen hat die Steinschlaggefahr auf Grund der Ausaperung zugenommen! Bei der Tourenplanung sollte dies berücksichtigt werden!

 

 

Horst Fankhauser derzeit verantwortlich für den Inhalt der Beiträge!

Bildmotive vom Bereich der Hütte!

Alle Bilderrechte auf der Homepage bei H.F. 

 

 

 

LIVEBILD


 

Aktuelle Info

Bergwandern, Klettern, Gletschertouren-im Umfeld der Hütte finden ob jung oder älter, ob Anfänger oder Fortgeschritten ein interessantes Betätigungsfeld.

Derzeit (2018-08-17) überwiegend gute Bedingungen für Wanderungen und Hochtouren! Lediglich im vergletscherten Bereich ist vermehrten Steinschlag zu beobachten. Der Grund dafür ist das Abschmelzen der Altschneedecke bedingt durch die überdurchnittlichen Temperaturen seit April!

 

Für Ihre Sicherheit: Die Bilder zeigen wichtige Informationen für die größtmögliche Sicherheit bei der Begehung des Höllenrachen-Klettersteiges!!

 

 

 

 

 

                                                                                               

 

 

 

 

Franz-Senn-Hütten Blog

Am oberer Sommerwandsee

Wanderung zum Sommerwand-Ferner

In ca. 2 1/2 Stunden erreicht man den Gletscher!  Bei dementsprechnder Tourenplanung führt der Anstieg am Oberen Sommerwandsee vorbei! Allerdings führt dieser Anstieg durch wegloses Gelände und erfordert dementsprechende Ortskenntnisse.

Sommerwandferner mit der Mittleren Kräulspitze
Willkommene Überrachung
Naturschauplatz Gletscher-ein Erlebnis für sich!
Ein tolles Gefühl -das erstemal am Gletscher mit Steigeisen.
Enweder früh aus den Federn...

Das Reich der Alpeiner Berge - ein außergewöhnlicher Naturschauplatz

 Es bedarf allerdings  Augen und  Gespür zu haben um die faszinierende Schönheit und Vielfalt auch zu entdecken.

oder gleich im Schlafsack vor Ort nächtigen!
Ausblicke wie diese bietet die Natur im Bereich der Franz Senn Hütte jede Menge!
Traumhafte Kunstwerke vom Regen geschaffen-auch ein Naturschauplatz
Ein  berührender Augenblick!
Am Sommerwandsee

Nachhaltige Erlebnisse für Jung und Alt!

Unsere Natur bietet uns unendlich viele Möglichkeiten dazu!

Spaß im kühlen Gletscherbach!
Die Hohe Villerspitze

Hohe Villerspitze

Obwohl die klettertechnischen Schwierigkeiten relativ gerings sind (wenige Stellen bis max.III) ist die Besteigung der Hohen Villerspitze ein ernstes alpines Unternehmen.  Steilen Grashängen folgt stellenweise recht unzuverlässiger Fels. Gefordert ist auch ein guter Orientierungssinn. Abgesichert ist die Route mit Bohrhaken, alledings nicht wie in Sportkletterrouten! Die Hakenabstände sind groß und so gesetzt, dass bei dementsprechender Verwendung zumindest kein Seilstaftssturz möglich sein sollte. In der Schlucht welche vom Ende des "schiefen Gangs"zum Westgrat leitet besteht  wenn sich mehrere Kletterer in dieser Passage befinden erhöhte Steinschlaggefahr.

Blick vom Anstieg auf die Villerspitz auf einen Teil der Alpeiner Berge im Bereich der Hütte